Unsere Projekte

Internationaler

Gebetsdienst

An jedem Schabbat findet in unseren Räumlichkeiten im Zentrum Jerusalems ein Gebetstreffen für Israel statt. Im zwanzigsten Stockwerk des höchsten Gebäudes in Jerusalem beten wir für den Frieden für Jerusalem und dafür, dass das Evangelium von Jesus Christus zu den Menschen hinausgetragen wird.

Zu den Gottesdiensten in Jerusalem kommen neben Gläubigen aus Israel auch Besucher aus der ganzen Welt. Gerade auch Reisegruppen aus anderen Ländern möchten wir ermutigen, zu den Gottesdiensten zu kommen und sich mit uns eins im Gebet für Israel zu machen.

Wir haben bereits eine seit mehreren Jahren laufende Gemeinde in einem Vorort von Tel Aviv (Hod Hasharon St. Zabotinski 2 – Azrieli Mall). Zurzeit besuchen etwa 45 Personen unsere Gottesdienste. Die gute Entwicklung der Gemeinde hat uns dazu ermutigt, den nächsten Schritt zu gehen und mit der Gründung einer weiteren Gemeinde in Petach Tikwa, einem weiteren Vorort von Tel Aviv zu beginnen. Hier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren und wir hoffen, euch bald weitere Informationen zur Verfügung stellen zu können.

Gemeinde-

pflanzung

Kurzzeit-

bibelschule

Wir planen mit dem Start einer Kurzzeitbibelschule (voraussichtlich für 3 Monate) in 2019. Wir wollen Leiter für die Arbeit im Reich Gottes zurüsten. Das Besondere an einer Bibelschule in Israel ist die Verbindung von Studium mit dem Besuch der historischen Örtlichkeiten. Wir sind dabei, den Rahmen für die Durchführung zu stecken und werden Interessierte bald auf dieser Homepage informieren.

Unsere Aktivitäten

Evangelistische

Touren

„Auf den Spuren Jesu“

Seit Anfang 2018 organisieren wir Touren „auf den Spuren Jesu“ für Menschen, die Jesus noch nicht kennen. Inzwischen haben sich diese Touren zu einer regelmäßigen evangelistischen Arbeit entwickelt. Jeden Monat bringen wir 50-100 Menschen zu den Orten, wo Jesus gepredigt hat und der Not der Menschen begegnet ist. Auf diesen Touren sprechen wir offen über die Liebe Jesu zu den Menschen, über Sündenvergebung und Rettung. Immer wieder erleben wir, wie Menschen auf die Predigt des Evangeliums reagieren. Menschen sehen die Realität von Ereignissen an den Orten, zu denen wir sie bringen. Gott berührt Menschen und wir dürfen es immer wieder erleben, dass Teilnehmer nach der Tour zu unseren Gottesdiensten kommen.

Hier haben wir die Gelegenheit, Menschen ganz praktisch zu dienen, die Gefangene in einem Ghetto bzw. einem Konzentrationslager waren. Sie alle sind schon in einem hohen Alter. So versuchen wir ihnen monatlich die notwendige Hilfe zu leisten. Beispielsweise statten wir die Bedürftigen mit Gehstöcken und Gehilfen aus. Dieser Menschenkreis wird mit jedem Jahr immer kleiner, was uns die Bedeutung dieses sowohl materiellen als auch geistlichen Dienstes deutlich macht.

Dienst an

Ghetto- und

KZ-Überlebenden

Unterstütze uns

Wir freuen uns, wenn du die Pflanzung neuer Gemeinden in Israel unterstützen möchtest. Gerne kannst du für die Projekte und Aktivitäten beten. Es besteht auch die Möglichkeit, die Vision finanziell zu unterstützen:

Empfänger: Christengemeinde Elim Hannover e.V.
IBAN: DE39 2507 0024 0014 9914 00
BIC: DEUTDEDBHAN
Verwendungszweck: GEMEINDEGRÜNDUNG ISRAEL + ADRESSE DES SPENDERS

Bleib mit uns in Kontakt

Über dieses Formular werden Dein Name und Deine Email-Adresse an das Team von International Networking Israel übermittelt und nur zur Bearbeitung Deiner Nachricht gespeichert. Deine Daten werden nicht ohne ausdrückliche, schriftliche Erlaubnis an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz findest Du in unserer Datenschutzerklärung.